Der Besuch unserer Bildungsministerin

Am Freitag, dem 3. Februar 2017, stattete die Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz, Frau Dr. Hubig, unserer Schule einen Besuch ab. Zu Beginn wohnte sie dem Islamischen Religionsunterricht der 8. Jahrgangsstufe bei, der sie laut eigener Aussage sehr beeindruckt hat, da die Teilnahme und Begeisterung für das Fach bei den Schülern großartig waren.
Im Anschluss führte der DS-Kurs der zwölften Klasse von Frau Fischer-Wolfert ein Theaterstück mit dem Namen „Dienstag – Eine Collage“ in der Pausenhalle auf. Das Stück basiert auf der Kurzgeschichte „An diesem Dienstag“ von Wolfgang Borchert, welche die Auswirkungen eines Krieges auf die Gesellschaft veranschaulicht. Unter anderem wohnten dem Stück auch der zuständige Referent der Schulaufsicht Herr Merz, Herr Sitter als Vertreter des Schulträgers, der Ortsvorsteher der Gartenstadt, Herr Schneider, der Schulleiter Herr Pellkofer, der stellvertretende Schulleiter Herr Kimmel und zahlreiche Vertreter der regionalen und überregionalen Presse bei.
Das Highlight und auch der Hauptgrund für den Besuch der Ministerin war das „2P-Verfahren“. 2P steht für Potential und Perspektive. Dabei handelt es sich um verschiedene Eignungstests, die für Kinder mit Migrationshintergrund, die nicht schon immer in Deutschland leben, entwickelt wurden. Dieser Test prüft das Kind bzw. den Jugendlichen in verschiedenen Bereichen, wie etwa die kognitive Basiskompetenz, die berufliche Kompetenz, die methodische Kompetenz, die bildungsbiografischen Informationen, den Lernstand Englisch, den Lernstand Mathematik und den Lernstand Deutsch. Bisher wurde dieses Verfahren nur in Baden-Württemberg angewendet und Rheinland-Pfalz soll nun das zweite Bundesland werden, das dieses Verfahren anbietet.
2P zielt darauf ab herauszufinden, inwiefern ein Schüler, der noch nicht sicher die deutsche Sprache beherrscht, spezielle Förderung in den oben genannten Bereichen benötigt. Solch ein Verfahren passt natürlich besonders gut zu unserer Schule, da wir sehr viel Wert auf die Integration neuer Schüler legen. Probeweise absolvierten Schüler mit Migrationsgeschichte einen 2P-Test in Gegenwart der Besucher und der Presse. Anschließend unterhielten sich die Gäste mit den Schülern, um herauszufinden, wie sie den Test empfinden.
Das Feedback der Schüler war größtenteils positiv, da auch viele sagten, dass ihnen der Test Spaß bereitete. Zum Abschluss begaben sich die Teilnehmer der Veranstaltung in einen Klassensaal, um noch einmal im Detail über 2P zu sprechen. Dabei stellte Herr Pellkofer kurz das Prinzip unserer Schule vor und betonte, dass wir eine Schule für alle sind und die Schulgemeinschaft ein hohes Maß an Engagement aufbringt, um alle Schüler ihren Möglichkeiten entsprechend zu fördern.
Nachdem auch die Ministerin ihr Feedback zu dem Tag abgegeben hat, welches äußerst positiv ausgefallen ist, hatte die Presse noch die Gelegenheit, Fragen zu stellen und danach war die Veranstaltung offiziell beendet. Alles in allem kann man sagen, dass dieser Tag ein sehr schöner und auch sehr wichtiger für die IGS LuGa war.

Lydia Gleich, Klassenstufe 12

Kontakt:

Integrierte Gesamtschule Ludwigshafen Gartenstadt
Abteistr. 18
67067  Ludwigshafen  

 

Rufen Sie an:

0621/504425110

0621/504425118 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Kooperationsschule von:

Druckversion Druckversion | Sitemap
©IGS Ludwigshafen Gartenstadt